Zeitgenössische Senioren – Dreieck der Liebe

26. Oktober – 16. November 2015

König Büro

Vermittlung

Für

Seniorenforum Zürcher Oberland, Wetzikon, Schweiz

Kunst

Lorenz Olivier Schmid, Aglaia Haritz, Michael Noser, Claudio Rasano
Ausstellung «Das Dreieck der Liebe – Körperlichkeit und Abstraktion in der Zürcher Kunst» im Helmhaus Zürich, Schweiz, kuratiert von Michael Hiltbrunner

mehr

Die zweite Auflage der Serie «Zeitgenössische Senioren» hat sich mit dem Thema «Dreieck der Liebe» befasst. Inspiriert von der gleichnamigen Helmhaus-Ausstellung zur Zürcher Kunst spannte das König Büro das Dreieck der Liebe etwas anders auf – zwischen einer Gruppe zeitgenössischer Senioren, jungen Künstlern und einem erfahrenen Kurator. 
2014 hat das König Büro mit «Nie Jetzt» die Workshop-Serie «Zeitgenössische Senioren» ins Leben gerufen. Die Workshops gehen von einem partizipativen Ansatz aus und vermitteln den Teilnehmenden Herangehensweisen an und Wissen über Positionen in der jungen Schweizer Kunst.

Programm des Workshops

weniger
Loading...
Zeit für einen stärkenden Kaffee. Foto: Hanspeter Weinmann
Im Seniorenzentrum Wetzikon. Foto: Hanspeter Weinmann
Aglaia Haritz bei der Vorstellung ihrer Werke. Foto: Karin Heller
Ein Kursteilnehmer zeigt ein Blatt von Michael Noser aus den «Rheinau Chronicles ll». Foto: Susi Schär
Mindmap zum Diskurs des Workshops «Ist die Liebe dreieckig?». Foto: Susi Schär
Besuch der Ausstellung im Helmhaus Zürich «Das Dreieck der Liebe - Körperlichkeit und Abstraktion in der Zürcher Kunst». Mit Werken von Michael Blättler, Verena Loewensberg und Cristina Fessler. Foto: Hanspeter Weinmann
Die Seniorinnen beim Betrachten des Werkes von Eva Kurz o.T., 1999–2015. Foto: Hanspeter Weinmann
Erläuterung durch den Kurator der Ausstellung, Michael Hiltbrunner, stehend auf dem Werk von Rico & Michael «Nudes, Leaves and Harp», 2012. Foto: Hanspeter Weinmann